Teich in Freital Wurgwitz wird neu gestaltet

Staatsminister Prof. Dr. Roland W├Âller (l.) und Oberb├╝rgermeister Uwe Rumberg
Foto der ├ťbergabe am Teich in Wurgwitz mit Staatsminister Prof. Dr. Roland W├Âller (l.) und Oberb├╝rgermeister Uwe Rumberg (Bild: Stadt Freital)

Informationen zum Vorhaben ÔÇ×Neugestaltung des Teiches in Wurgwitz und Schaffung der Mo╠łglichkeit als Lo╠łschwasserentnahmestelleÔÇť

Die Stadt Freital wird den Teich in Wurgwitz im Rahmen sta╠łdtebaulicher Ma├čnahmen im Fo╠łrderprogramm ÔÇ×Stadtumbau OstÔÇť aufwerten. Dabei stehen vor allem die Versta╠łrkung des Biotopcharakters und die Umgestaltung der Uferbereiche fu╠łr die Naherholung im Vordergrund.
Zugleich wird die vorhandene Lo╠łschwasserentnahmestelle an die aktuellen Erfordernisse des Brand- und Katastrophenschutzes angepasst.

Hammerteich Freital Wurgwitz
Hammerteich Freital Wurgwitz / Bild: Inkowik CC BY-SA 3.0 /

Bestandteile der Arbeiten sind unter anderem:

  • Entfernung von rund 450 Kubikmetern Schlamm aus dem Teich
  • Neuprofilierung der Teichsohle
  • Errichtung einer Sauggrube und eines Schachtes zur Lo╠łschwasserentnahme
  • 30 Quadratmeter Trockenmauerwerk als Wiederherstellung einer teilzersto╠łrten Bestandsmauer
  • Aufstellung von zwei Ba╠łnken und eines Papierkorbes
  • ca. 40 Quadratmeter Wegebauarbeiten (Kleinpflaster, Asphaltdecke, Schotterdecke)
  • ca. 50 Meter Rohrgela╠łnder (Neubau und Wiederherstellung)
  • Pflanzen von Ba╠łumen/Gro├čstra╠łuchern, Staudenfla╠łchen mit u╠łber 1.000 Stauden/Feuchtstauden

Die Baukosten sind mit rund 145.000 Euro veranschlagt. Die Finanzierung erfolgt aus dem sta╠łdtischen Haushalt sowie Sta╠łdtebaufo╠łrdermitteln in Ho╠łhe von rund 60.000 Euro. Die Arbeiten sollen rund drei Monate dauern und noch 2019 abgeschlossen sein.

Pressemitteilung Stadt Freital 03.Juni 2019


Medieninformation – Sa╠łchsisches Staatsministerium des Innern

60.000 Euro ÔÇ×StadtumbauÔÇť-Mittel fu╠łr Freital

Wo╠łller: ÔÇ×Mit Bund-La╠łnder-Finanzhilfen unsere Sta╠łdte lebenswert und unter Beru╠łcksichtigung von Umweltaspekten gestaltenÔÇť

Innenminister Prof. Dr. Roland Wo╠łller hat heute dem Oberbu╠łrgermeister der Gro├čen Kreisstadt Freital, Uwe Rumberg, einen Fo╠łrdermittelbescheid in Ho╠łhe von insgesamt 60.000 Euro u╠łbergeben. Mit diesen finanziellen Mitteln aus dem Bund-La╠łnder-Programm ÔÇ×StadtumbauÔÇť soll der Teich im Ortsteil Wurgwitz neu gestaltet werden. Im Rahmen dieser Bauma├čnahme ist au├čerdem vorgesehen, die Lo╠łschwasserentnahmestelle zu erneuern bzw. ein Lo╠łschwasserreservoir zu schaffen. Die Kosten fu╠łr die Gesamtbauma├čnahme sind mit 145.000 Euro veranschlagt.
ÔÇ×Die Stadt Freital wurde im Programmjahr 2012 mit der sta╠łdtebaulichen Gesamtma├čnahme ÔÇÜWurgwitzÔÇś in das Bund-La╠łnder-Programm ÔÇÜStadtumbau OstÔÇś aufgenommen. Damit ist es nun mo╠łglich, auch die Realisierung dieses Projekts zu unterstu╠łtzen. Wurgwitz wird gleich Zweierlei erhalten: eine scho╠łne Teichanlage mit Biotopcharakter, die zum Erholen und Verweilen einla╠łdt sowie eine moderne und funktionstu╠łchtige Lo╠łschwasserentnahmestelle. Davon profitieren nicht nur die Bu╠łrger, sondern auch die Kameraden der Feuerwehr. Damit erho╠łht sich auch unsere SicherheitÔÇť, sagte Innenminister Prof. Dr. Roland Wo╠łller.
Die Stadt Freital hatte fu╠łr die sta╠łdtebauliche Gesamtma├čnahme ÔÇ×WurgwitzÔÇť bis einschlie├člich 2018 insgesamt rund 1,8 Millionen ÔÇ×StadtumbauÔÇť- Finanzhilfen des Bundes und des Freistaates erhalten. Sie flossen in die Sanierung der Grundschule mit Hort und in die Errichtung einer Kindertagessta╠łtte. Diese Bauma├čnahmen wurden gemeinsam mit dem Fo╠łrderbereich ÔÇ×SchulhausbauÔÇť von 2015 bis 2017 durchgefu╠łhrt.
Insgesamt profitierte die Gro├če Kreisstadt seit 2002 im Rahmen ihrer sta╠łdtebaulichen Gesamtma├čnahmen – ÔÇ×WurgwitzÔÇť inklusive – seitens des Bund-La╠łnder-Programms ÔÇ×Stadtumbau OstÔÇť von Finanzhilfen u╠łber 14,3 Millionen Euro.
Diese Ma├čnahmen wurden und werden auch mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sa╠łchsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.

Ansprechpartner – Andreas Kunze-Gubsch
Durchwahl Telefon +49 351 564-3040 Telefax +49 351 564-3049
presse@smi.sachsen.de Dresden, 3. Juni 2019


├ťber Freital Wurgwitz

Freital-Wurgwitz (Schafberg), Blick zum Windberg
Freital-Wurgwitz (Schafberg), Blick zum Windberg / Bild: Carsten P├Ątz CC BY-SA 2.0

In einer┬áim Jahre 1206┬áverfassten Urkunde tauchte erstmals die Namensbezeichnung┬áÔÇ×Hermannus de WorganewiczÔÇť┬áauf. Dieser Herr galt als Eigent├╝mer von Wurgwitz, dem damaligen Gebiet zwischen der Quelle der Wiederitz und der M├╝ndung ebendieser in die Wei├čeritz. Als das Land um Wurgwitz herum ausgebaut wurde, entstanden im 13. Jahrhundert┬áNieder- und Oberhermsdorf, die ihren Namen ebenfalls ÔÇ×Hermannus de WorganewiczÔÇť zu verdanken haben.

Mehr zu Wurgwitz: https://www.freital-magazin.de/freital/wurgwitz/

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bewertung ├ś 4,73 von 5)
Loading...