Icespeedway in Freital – “Drift on Ice”

Rote Stiefel


Nach einem ersten geplatzten Auftakttermin, der aufgrund der Wetterlage (zu dĂŒnnes Eis) abgesagt werden musste, war es am 19.12.2015 dann doch soweit. Das aktionsgeladene Icespeedway Auftaktrennen von Drift on Ice, der 4. PRO-TEC Cup, startete pĂŒnktlich 18 Uhr im Hains Freizeitzentrum Freital. Das Ziel der Veranstaltung war, sich die ersten Punkte in der Meisterschaft 2015/16 zu sichern.

Das Hains Freizeitzentrum besitzt eine 2.200 mÂČ große ĂŒberdachten Eisbahn, die natĂŒrlich nicht nur zum Icespeedway genutzt wird, sondern auch fĂŒr Eishockey, Eiskunstlauf und allerlei andere AktivitĂ€ten, die man auf dem Element Eis ausfĂŒhren kann.

Das Besondere am Speedway

Beim “normalen” Speedway aber auch beim Icespeedway gibt es keine Bremsen. Das macht dieses Rennen zu etwas Besonderem, da man die Geschwindigkeit sehr genau einschĂ€tzen muss. Die Annahme, dass durch die fehlenden Bremsen mehr UnfĂ€lle passieren, trifft beim Speedway meist nicht zu. Auch die Teilnehmer, die zum ersten Mal dabei waren, beherrschten ihre Maschinen, sodass es keine UnfĂ€lle gab. Die Speedway MotorrĂ€der werden durch Methanol angetrieben, was besonders umweltfreundlich ist und dadurch auch Veranstaltungen in ĂŒberdachten Arenen möglich macht. Eine 500ccm Maschine besitzt ĂŒber 800 Spikes.

Video von der Auftaktshow

Zum Auftakt gab es sehr viel Nebel, was das Ganze als wirkliches Spektakel aufwertete. Durch entsprechende Musik und Lichteffekte wurden die GĂ€ste auf das Rennen vorbereitet.

Der 4. PRO-TEC Cup

Der PRO-TEC Cup ging dieses Jahr in die 4. Runde. PRO-TEC ist Spezialist fĂŒr Produkte zur nachhaltigen Reinigung von Kreislaufsystemen (Motorölkreislauf, Kraftstoffanlage, KĂŒhlsystem). Die PRO-TEC Produkte beseitigen wĂ€hrend eines Motorbetriebes Verschmutzungen und Harze. Dadurch wird die Leistung und die Haltbarkeit der Motoren gesteigert und durch diese Optimierung auch die Umwelt geschont, da das Abgasvolumen dadurch gesenkt wird. Das Unternehmen ist seit 30 Jahren zuverlĂ€ssiger Partner fĂŒr Automobilhersteller, Logistik- und Industrieunternehmen und ist weltweit prĂ€sent.

Durch das Programmheft gab es schon vor der Veranstaltung eine gute Übersicht ĂŒber die Teilnehmer des Rennens. Besucher, die nicht direkt mit dem Icespeedway vertraut waren, konnten sich damit einen Überblick verschaffen. Insgesamt waren sechs LĂ€nder vertreten (Deutschland, Russland, Tschechien, Polen, Ukraine, Niederlande). Auch der amtierende, tschechische Juniorenmeister Zdenek Holub war dabei.

Bei den Simson Ice-Drifters 50ccm kamen Erinnerungen hoch, die den einen oder anderen Besucher an seine eigene Jugend erinnerten. Die Simson-Originalmaschinen wurden aber so gut fĂŒr das Eisspeedway umgebaut, dass diese Maschinen nur noch an ihren Motoren und RĂ€dern zu erkennen waren.

Teilnehmer von Drift on Ice

Speedway 500ccm Solo

  • Stanislav Melnychuk UA
  • Buddy Prrijs NL
  • Ronny Weis D
  • Richard Geyer D
  • Roman Cejka CZ
  • Hynek Stichhauer CZ
  • Zdenek Holub CZ
  • Alain Tripke D

Junioren A 50ccm

  • Frieda Thomas
  • Mascha Schwend
  • Magnus Rau
  • Daniel Schröder
  • Bruno Thomas

Simson Ice-Drifters 50 ccm

  • Stefan Schubert
  • Martin Schmid
  • Andree Anke

Catering zur Show

Die Veranstaltung war sehr gut besucht. Das Catering war gut und ausreichend und so kam auch jeder schnell an eine Bratwurst oder an einen GlĂŒhwein, ohne lange anstehen zu mĂŒssen. ErwartungsgemĂ€ĂŸ war es in der Eishalle kalt und die meisten GĂ€ste hatten sich entsprechend gekleidet. Aber durch das lange Stehen wurde es einigen doch etwas kalt an den FĂŒĂŸen, sodass ein GlĂŒhwein oder ein Apfelpunsch besonders gut tat.

Video vom Rennen

ResĂŒmee Drift on Ice Freital 2015

Das Eröffnungsevent Drift On Ice im sĂ€chsischen Freital wurde als hochkarĂ€tige Veranstaltung bezeichnet. Der Fahrstil der Teilnehmer war “sauber” und trotz der spiegelglatten Fahrbahn unfallfrei. Das Rahmenprogramm der 50ccm Kids und der 50ccm Simson Eis-Racer war gelungen.

Bilder vom Speedway Event

Über Freitaler 35 Artikel

Mein Name ist Andreas Fiedler und ich bin in Freital zu Hause. Da ich gut mit der Kamera umgehen kann, erstelle ich mein Bildmaterial selbst. Sie finden mich in fast allen deutschen Social Media KanÀlen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*