NiederhÀslich Altes Rathaus
Altes Rathaus

Im Jahre 1330 erstmals erwĂ€hnt, war das Örtchen NiederhĂ€ĂŸlich ein Straßenangerdorf mit Verwaltungszugehörigkeit zu Dresden (1278). Bekannt ist, dass um 1550 das Rittergut Gauernitz (gehört heute zur Gemeinde Klipphausen) die Grundherrschaft ĂŒber NiederhĂ€ĂŸlich ausĂŒbte. Seitdem NiederhĂ€ĂŸlich ab 1590 zum Amt Dippoldiswalde gehörte, war es ein sogenanntes Amtsdorf. Die Eingemeindung nach Freital erfolgte im Jahr 1915 als zweiter Stadtteil nach Deuben. Doch NiederhĂ€ĂŸlich wurde nicht gleich ein eigener Stadtteil sondern existierte als Ortschaft weiter und war Deuben zugeordnet.

In den 1950er Jahren entstand eine große Arbeitersiedlung in NiederhĂ€ĂŸlich, auch „Siedlung der Stahlwerker“ genannt. Als Weiterbau dieser Siedlung entstand ab 1960 in Plattenbauweise das Neubaugebiet Raschelberg-Ost, in dessen Zentrum 1953 die Plastik „Stahlwerker“ des bekannten deutschen Bildhauers und Malers Friedrich Press aufgestellt wurde.

Trotz des umfangreichen Neubaugebietes konnte NiederhĂ€ĂŸlich seinen dörflichen Charakter bis heute erhalten. Dies zeigt sich vor allem bei einem Spaziergang durch den alten Dorfkern am Dorfplatz NiederhĂ€ĂŸlich. Neben einem seit Jahrzehnten familiĂ€r betriebenen GetrĂ€nkehandel sind dort außerdem ein Betrieb zur Metallgestaltung sowie ein BĂ€cker ansĂ€ssig.

Gleich in der Nachbarschaft befindet sich der Jugendclub Poisental, der als Förderverein fĂŒr Jugend- und Kulturarbeit fungiert. Die Mitglieder des Vereins organisieren nicht nur zahlreiche Angebote fĂŒr Kinder und Jugendliche sondern kĂŒmmern sich außerdem um die weitlĂ€ufige Außenanlage mit Tischtennisplatte und Fußballplatz. Hier findet nicht nur das jĂ€hrliche Osterfeuer statt, auch Sport-aktiv-Tage und Kinderfeste finden regelmĂ€ĂŸig statt. Außerdem können die RĂ€umlichkeiten des Clubs fĂŒr private Feiern angemietet werden. Der 1861 gegrĂŒndete MĂ€nnerchor Poisental e.V. befindet sich ebenso im GebĂ€ude des Jugendclubs Poisental.

GetrÀnkehandel Mierisch und die Windberg Brauerei

Stadtteile von Freital (Umfrage)

Loading ... Loading ...
Weitere BeitrÀge im Freital Magazin
KieferorthopĂ€die Freital Was ist KieferorthopĂ€die? Als Teilgebiet der Zahnmedizin beschĂ€ftigt sich die KieferorthopĂ€die mit der VerhĂŒtung, Erkennung und Behandlung von Kiefer...
Berufsausbildungszentrum Freital (BAZ) Berufsausbildungszentrum Freital insolvent Das Berufsausbildungszentrum Freital (BAZ) gibt es seit dem 30. April 2016 nicht mehr. Nach 25 Jahren n...
Neue Bahnhofsuhr in Potschappel läuft Am Bahnhof Potschappel ist eine neue Uhr in Betrieb genommen worden. Das alte Gerät wurde im Zuge der Gebäudesanierung vor etwa zwei Monaten abgesch...
Kleinnaundorf GedenkstÀtte "Bergmannsgrab" am ehem. Segen-Gottes-Schacht in Kleinnaundorf 1144 tauchte Kleinnaundorf erstmals in einer Urkunde auf. Das (nun) am...
Freital in Mainz – Pressemitteilung vom Spie... Am zweiten Februarwochenende war es wieder so weit. Seit nunmehr 10 Jahren ist es fĂŒr den Spielmannszug Freital e. V. schon ein Ritual - die Fahrt nac...
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bewertung Ø 5,00 von 5)
Loading...