Stadtporträt Freital

Die Stadt Freital

Eingebettet in eine schöne Landschaft liegt Freital, die Kreisstadt der Region Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Fünfzehn Stadtteile sind im Stadtgebiet vereint, die Einwohnerzahl liegt bei rund Vierzigtausend. Dresden, die Landeshauptstadt Sachsens, liegt in unmittelbarer Nähe. Um die Stadt zukunftsfest und attraktiv zu gestalten, arbeiten die Verantwortlichen konstant an der Stadtentwicklung. Mit der Sanierung in einzelnen Stadtteilen werden vorhandene Gebäude erneuert und liebevoll restauriert, Plätze aufgewertet und neue Erholungsräume geschaffen. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Umwelt und Naturlandschaft, zahlreiche Naturschutzgebiete umgeben die Stadt, die für Bewohner und Touristen gleichermaßen anziehend sind.

Stadtteile von Freital

Die Große Kreisstadt Freital besteht aus fünfzehn Stadtteilen. Als Stadtzentrum wird meist Potschappel angegeben, da im Potschappler Rathaus der Großteil der Stadtverwaltung sowie der Oberbürgermeister ihren Sitz haben. Das Rathaus in Deuben wird ebenfalls von der Stadtverwaltung genutzt. Die Stadtteile in der Übersicht finden Sie unten bei der Umfrage. Diese sind verlinkt und führen direkt in detaillierten Beitrag.

Wirtschaftsstandort

Wirtschaft Freital

Aufgrund seiner Lage nahe der Landeshauptstadt Dresden und mit einer guten Infrastruktur ausgestattet hat sich die Stadt mit den Jahren zum beliebten Wirtschaftsstandort entwickelt. Prägte früher der Steinkohleabbau die Region, sind es heute viele Branchen, die sich in der Kreisstadt niedergelassen haben. Die verkehrsgünstige Lage mit naher Anbindung an Autobahn und Bundesstraßen sind ein großer Standortvorteil. Hinzu kommt die ausgebaute Infrastruktur mit Schulen, Kindergärten und ärztlicher Versorgung, so dass Mitarbeiter der zahlreichen Unternehmen ein optimales Wohnumfeld vorfinden. So können viele Unternehmen der Industrie, Handel oder anderer Dienstleistungen Arbeitsplätze bieten und von den guten Bedingungen profitieren. Mit einem großen Edelstahlwerk, einer Glasfabrik, einem Arzneimittelhersteller und zahlreichen Handwerksbetrieben hat sich die Stadt gut positionieren können.

Freizeitangebote

Stadien des Friedens

Da nicht nur Arbeit zum Leben gehört, sollte es in einer lebendigen Stadt auch Möglichkeiten für eine sinnvolle Freizeitgestaltung geben. Hier hat die Stadt Freital für Bewohner und Besucher einiges zu bieten. Gleich drei Schwimmbäder liegen im Stadtgebiet, dazu gehört ein Erlebnisbad mit vielen Sportangeboten. Das Hains Freizeitzentrum bietet in den Wintermonaten Eislaufen auf der überdachten Eisbahn an, in den Sommermonaten stehen Tennis oder Badminton auf dem Programm. Ob Schwimmen, Aerobic oder Fitnesstraining, im Freizeitzentrum sind jede Menge Sport und Spaß zu verwirklichen. Ein Jugendpark hält für Skater und BMX-Fahrer Pipes und Rampen vor.

Ort für Ausflüge

Wanderung auf dem Windberg

Die umgebende Landschaft der Stadt Freital lädt zu Wanderungen oder Radtouren ein. Mehrere Wandertouren rund um den Ort sind markiert und sie führen durch idyllische Täler an Naturdenkmälern vorbei. Wie zum Beispiel an der PEST-Eiche, die mit zwanzig Metern Höhe und einem Stammumfang von fünf Metern äußerst beeindruckend ist. Sie wurde 1681 aus Dankbarkeit gepflanzt, als die schlimme Pest überwunden war. Eine andere Wandertour führt auf den Windberg, vom Aussichtsplateau kann man einen wundervollen Rundblick auf das Tal der Weißeritz und die Wälder ringsum genießen. Auf den Wanderwegen kommt man an historischen Orten vorbei, die noch Zeugnisse über diese ehemalige Bergbauregion ablegen. Ebenso beliebt sind Radtouren ins Dresdener Umland oder in den Tharandter Wald. Ein Radweg führt größtenteils auf der ehemaligen Kleinbahntrasse auf mehr als vierzig Kilometern durch die reizvolle Landschaft.

Kulturelles Leben

Schloss Burgk

Das Schloss Burgk beherbergt neben der städtischen Kunstsammlung ein Bergbaumuseum, das Einblicke in die Geschichte der Region gibt. Hier gibt es auch die beeindruckende Kunstsammlung des Dresdner Künstlers Friedrich Pappermann zu sehen. Dazu ist eine Bergbauschauanlage zu besichtigen, hier können die Besucher die Situation unter Tage nachempfinden. Im Stadtkulturhaus werden regelmäßig Theater- und Kabarettveranstaltungen angeboten. Mittelalterfest, Stadtfest und Märkte ziehen viele Besucher an, die Freitaler Kultur(ALL)tage sind ebenso ein beliebter Publikumsmagnet. Natürlich pflegen die Einwohner auch ein ausgeprägtes Vereinsleben, das für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. In Freital gibt es zahlreiche engagierte Karnevalsvereine.

Sehenswürdigkeiten

Weißeritztalbahn

Das Wahrzeichen der Stadt ist das König-Albert-Denkmal, das auf dem Windberg liegt. Der siebzehn Meter hohe Sandstein-Obelisk ist schon von weitem sichtbar. Eine wahre Touristenattraktion ist die Weißeritztalbahn, Eisenbahnliebhaber aus aller Welt kommen, um sie zu sehen. Es handelt sich um Deutschlands älteste dampfbetriebene Schmalspurbahn, die eine Höhe von dreihundertfünfzig Meter überwindet und dabei sechsunddreißig Brücken überquert. Die Strecke führt durch das romantische Tal des Flusses Weißeritz. Die Fahrt mit der alten Dampflok ist ein einzigartiges Erlebnis, nicht nur für Eisenbahnfreunde. Zwei Industriedenkmäler im Stadtgebiet erinnern an den Steinkohlebergbau, der vierhundertfünfzig Jahre lang Arbeit und Leben der Region bestimmte. Es handelt sich um Fördergerüste eines ehemaligen Bergbaubetriebes, die imposant auf die Geschichte der Stadt hinweisen.

Tourismus in Freital

Blick durch den Wald

Die Stadt Freital heißt Gäste herzlich willkommen und hat viele Unterkunftsmöglichkeiten zu bieten. Hotels, Pensionen, Gasthöfe und Privatzimmer laden ein, in der Stadt einen angenehmen Urlaub zu verbringen. Natürlich sind auch Ferienwohnungen zu mieten. Wer viel Ruhe sucht, ist vielleicht in einem kleineren Stadtteil gut aufgehoben. Um die Stadt und ihre Bewohner besser kennenzulernen, kann ein zentraler Standort der Unterkunft gewählt werden. Die Tourist-Information im Rathaus hält das umfangreiche Gastgeberverzeichnis für Stadt und Umland vor, selbstverständlich können die Unterkünfte auch online gebucht werden. Ein Urlaub in der Stadt ist beschaulich, wer den Massentourismus in Dresden scheut, kann sich hier bestens erholen. Die Gastronomie bietet mit zahlreichen Restaurants, Cafés und gemütliche Kneipen viele Möglichkeiten, den Aufenthalt auch kulinarisch zu genießen.

Ausflugsmöglichkeiten Dresden

Dresden

Es ist naheliegend, der Landehauptstadt Dresden einen Besuch abzustatten. Die Kulturmetropole wartet mit einer Fülle an Sehenswürdigkeiten auf, die man gar nicht an einem einzigen Tag erleben kann. Hier sind die berühmte Frauenkirche, der Dresdner Zwinger oder die Semperoper zu nennen. Bei einem Ausflug nach Dresden kann man auf der Brühlschen Terrasse flanieren und hat einen wunderbaren Blick auf die Elbe. Ein Besuch in Pfunds Molkerei sollte auf dem Programm stehen, sie gilt als schönster Milchladen der Welt. Die Ausstattung des Ladens ist atemberaubend. Nach dem Trubel der Großstadt zieht man sich gerne in sein Quartier zurück, um die vielen Eindrücke wirken zu lassen.

Aber auch Ausflüge ins Umland der Stadt sind absolut lohnend. Der Tharandter Wald ist eines der schönsten Wandergebiete in Sachsen. Auf mehr als zweihundert Kilometern die idyllische Natur mit Wasserläufen und herrlichen Ausblicken genießen. Nicht weit entfernt liegt die Talsperre Malter, die man auch mit der Weißeritztalbahn erreichen kann. Neben Rundwanderungen um die Talsperre, hat man die Möglichkeit mit einer gemütlichen Kahnfahrt den See zu genießen.

Viele andere Ziele, wie der Rabenauer Grund, das Freiberger Land oder die Oberlausitz sind gut erreichbar und ideal für Radtouren oder Kurzausflüge mit dem Auto. Wer weitere Fahrten nicht scheut, kann von hier aus den Spreewald besuchen. Porzellanfreunde werden viel Vergnügen bei einem Ausflug in die sehenswerte Stadt Meißen haben.

Facetten der Stadt Freital

Die sächsische große Kreisstadt Freital hat viele Facetten, hier lässt sich gut leben. Pendler genießen einen ruhigeren Wohnort, aber auch in der Stadt sind viele gute Arbeitsplätze geschaffen worden. Bürger und Besucher der Stadt schätzen Bildungs- und Freizeitmöglichkeiten ebenso wie die intakte Natur mit Bergen, Flüssen und Wäldern, die zur Erholung dient. Als freundlicher Urlaubsort ist die Stadt als Ausgangsort optimal, um das reizvolle Elbland zu erkunden.

 

Weitere Beiträge im Freital Magazin
Ausflug zum Windbergdenkmal Windbergdenkmal 351 m über NN Wer am Wochenende einen kleinen Ausflug machen möchte, kann unter anderem auch einmal das Windbergdenkmal bzw. König-Al...
Geiger Rotkopf Görg – Sage und Brunnen Der Rotkopf Görg Brunnen in Freital stellt eine beliebte Sage dar. Die Kreisstadt Freital im Plauenschen Grund hat sich in den letzten Jahren grundle...
Bilder und Video vom Windbergfest Das größte Event, welches in Freital jährlich stattfindet, ist das beliebte und über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Freitaler Stadtfest oder auch Wi...
Freital 2030 – Impulse einer Stadt Pressemitteilung Umweltzentrum Freital e.V. | 07.12.2017 Ideen werden zu Impulsen – unter diesem Motto stand das sogenannte Impulscafé in der Stadt...
Somsdorf Das 1350 erstmals erwähnte Somsdorf ist heute der flächenmäßig größte Stadtteil Freitals, jedoch ist nur ein kleiner Teil dieser Fläche bebaut und...
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bewertung Ø 4,30 von 5)
Loading...