18. Internationales Seifenkistenrennen

13


Das Seifenkistenrennen in Freital im Regen. Der letzte Wertungslauf wurde aus GrĂĽnden der Sicherheit abgesagt.

Am Wochenende vom 19. bis 21. September 2014 fand in Freital OT Kleinennauendorf, die 18. Internationale Sachsenmeisterschaft im Seifenkistenrennen statt. Die Kleinnaundorfer Meisterschaft wurde als Wertungslauf für den Mittel-Deutschland-Cup gewertet. Der Veranstalter des Seifenkistenrennens war der Heimatverein Kleinnaundorf e.V. mit dem Ortschaftsrat  Kleinnaundorf. Die Schirmherrschaft übernahm der 1.Bürgermeister der Großen Kreisstadt Freital, Herr Mirko Kretschmer-Schöppan.

Seifenkistenrennen sehr gut organisiert

Die Veranstaltung war sehr gut organisiert und auch die Sicherheit für alle Teilnehmer war gewährleistet. Das Seifenkistenrennen wäre wieder ein Highlight für viele Freitaler und Gäste gewesen, wenn nicht das schlechte Wetter viele daran gehindert hätte, die Veranstaltung zu besuchen.

Schon zu Beginn am Samstag wollte die Sonne nicht so recht erscheinen und am Sonntag goss es dann wie aus GieĂźkannen. Der Regen wurde dann letztendlich auch zum Sicherheitsrisiko. Der letzte Wertungslauf, der ca. 13 Uhr starten sollte, wurde aus GrĂĽnden der Sicherheit abgesagt.

Insgesamt waren am Sonntag nur noch sehr wenige Gäste an der Rennstrecke zu sehen. FĂĽr die Hardcore-Seifenkisten-Fans war der Regen aber kein Hindernis. So waren zwar einige Teilnehmer nicht gerade euphorisch aber schon wieder guter Dinge, was das Rennen im Jahre 2015 angeht. “Es muss auch mal regnen” so ein Teilnehmer, der mit dem Wohnwagen angereist war und schon mehrere Tage an der Rennstrecke campte. Andere Fahrer kamen sogar auch Frankreich und Tschechien.

Die Seifenkiste als “Die Formel 1 der Knirpse”, wie diese gelegentlich scherzhaft benannt wird, ist mittlerweile ein teures Hobby geworden. Nicht nur die Seifenkiste, die ca. 2500 Euro und mehr kosten kann, verursacht Kosten, nein auch die Fahrten zu den Veranstaltungen, die Startgelder und mehr. Nur durch Sponsoren kann sich der Eine oder Andere heute noch dieses Hobby leisten.

Seit wann gibt es Seifenkisten?

Es war ein amerikanischer Seifenhersteller, der den Namen “Seifenkiste” in den 1930er Jahren prägte. Das Unternehmen zeichnete auf seine Verpackungskisten den Bauplan fĂĽr einen Kinder-Rennwagen, der fortan nur noch “soap box” genannt wurde. Bereits 1935 fanden in Akron, im US-Bundesstaat Ohio, die ersten “All American Soap Box Derbys” statt.

Rennklassen der Seifenkisten

Beim Seifenkistenrennen in Freital wurden folgende Rennklassen festgesetzt.

  • Klasse 1 – Einsitzer Speed 6 – 9 Jahre
  • Klasse 2 – Einsitzer Speed 10 – 13 Jahre
  • Klasse 3 – Einsitzer Speed 14 – 17 Jahre
  • Klasse 4 – Einsitzer Speed ab 18 Jahre
  • Klasse 5 – Sidecar Speed ab 16 Jahre
  • Klasse 6 – Doppelsitzer Speed
  • Klasse 7 – Carrioli Speed
  • Klasse 8 – Einsitzer Gleichmäßigkeit 6 – 13 Jahre
  • Klasse 9 – Einsitzer Gleichmäßigkeit ab 14 Jahre
  • Klasse 10 – Mehrsitzer Gleichmäßigkeit

Teilnehmer am Mittel-Deutschland-Cup

Hier noch einige Links zu den teilnehmenden Seifenkistenteams am Mittel-Deutschland-Cup

Höchstgeschwindigkeit 60km/h

In der Regel sind die Strecken ab 300 m lang. Die Strecke in Freital war ca. 800 m lang. Teilnehmer berichteten, dass es in der Schweiz sogar Strecken gibt, die fast 2km lang sind. In der Regel haben die Strecken 4-5 Prozent Gefälle und es werden Geschwindigkeiten um die 60 km/h erreicht. Eine höhere Geschwindigkeit ist meist nicht erlaubt, um die Fahrer nicht zu gefährden. Insider berichteten, dass aber auch Geschwindigkeiten bis über 100 km/h erreichbar sind.

Seifenkistenfahrer leben allerdings nicht im Geschwindigkeitsrausch. Es ist der Spaß an der Sache, der viele Teilnehmer an die verschiedensten Orte fahren lässt, um sich auch mit Gleichgesinnten über fachliche Dinge auszutauschen. Viele gestalten Ihre Seifenkisten nach einem Motto oder nach einer Figur. Es zählt, mit Humor ins Ziel zu kommen. Zahlreiche Gäste, vor allem Kinder, honorieren dieses mit lächelndem Beifall. Es könnte durchaus passieren, dass der eine oder andere Fan auch mal pustet, um seinen Seifenkisten-Favoriten zu unterstützen. :-)

Video aus der Sicht des Seifenkisten-Fahreres

Aus der Sicht des Fahrers kann man erkennen, dass die Seifenkisten doch eine recht gute Geschwindigkeit haben. Gerade bei Regen, wie es in Freital der Fall war, erhöht sich damit auch die Rutschgefahr. Es war eine vernünftige Entscheidung, bedingt durch den Regen, den letzten  Wertungsdurchgang abzusagen.  (Videoquelle: YouTube /  Philipp Seibt / 2012)

Bilder vom Seifenkistenrennen am Sonntag

Hier einige Bilder vom Sonntag. Auch eine Badewanne, die Flintstones und der Osterhase waren dabei. Wer bei der RedBull Seifenkiste genau hinsieht, kann sehen, dass die Kiste ĂĽber dem Boden fliegt. Es scheint sie doch zu geben, die RedBull-FlĂĽgel :-)

 

Über Freitaler 35 Artikel

Mein Name ist Andreas Fiedler und ich bin in Freital zu Hause. Da ich gut mit der Kamera umgehen kann, erstelle ich mein Bildmaterial selbst. Sie finden mich in fast allen deutschen Social Media Kanälen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*