Initiative “Ich-bin-Freitaler.de”

Made in Freital

Aus der “Spinnerunde Freital” wird “Ich bin Freitaler e.V.“. Der Verein hat sich auf die Fahnen geschrieben, der Welt zu zeigen, dass Freital eine lebenswerte Stadt ist. FĂŒr die Freitaler soll eine Gemeinschaft geschaffen werden, die gemeinsam mit den ortsansĂ€ssigen Firmen die Große Kreisstadt weiter bekannt machen sollen.

Made in Freital – Bitte was?

Ja, ganz genau
 Freital steckt voller Unternehmen, die ihre Produkte in die ganze Bundesrepublik und weit darĂŒber hinaus vermarkten und verkaufen. Da (verstĂ€ndlicher Weise) nicht auf jedem Dachziegel, jeder Glasflasche oder jedem Blatt Papier, welches die Freitaler ProduktionsstĂ€tte verlĂ€sst, ein „Made in Freital“ zu finden ist, sind Produkte aus Freital außerhalb der Stadtgrenzen wenig bekannt.

Initiative “Ich bin Freitaler” wird geboren

Zugegeben, es sind nicht die ersten Versuche, lokale Produkte ĂŒber die Stadt- und Landesgrenzen hinaus zu vermarkten – aber Rom wurde schließlich auch nicht an einem Tag erbaut. Nun hat sich der Ortsverband der CDU auf die Fahne geschrieben, mit der Initiative “Ich-bin-Freitaler.de”, die Produkte und ihre Heimat populĂ€rer zu machen.

Die Postkarten

Kennst du die Freitaler

Die Postkarte mit der Nr. 5 zeigt 7 Abbildungen verschiedener Produkte, die in Freital hergestellt werden. Wer sich in Freital (noch) nicht ganz so gut auskennt, braucht möglicher Weise die eine oder andere Minute alle Firmen aufzuzĂ€hlen, deren Produkte sich auf der Postkarte wieder spiegeln. Wer alle Unternehmen erraten hat, weiß auch gleich wo er die Postkarten bekommt. Die Ansichtskarten liegen nĂ€mlich genau in diesen Betrieben aus, zusĂ€tzlich sind sie beim BĂŒrobedarf Priebs (gegenĂŒber Rathaus Potschappel), in der Papeterie Knauer (Dresdner Straße 235) sowie in den RathĂ€usern Deuben und Potschappel erhĂ€ltlich. ZUR POSTKARTEN ÜBERSICHT

Wird als Aufkleber erscheinen

Siegel-Ich-bin-Freitaler_schwarz

Soll ich dir eine kleben? So oder so Ă€hnlich könnten auch die neuen Aufkleber unter die Leute gebracht werden. Zusammen mit Designerin Anne Konstanze Lahr aus Freital hat die CDU den „Ich-bin-Freitaler.de“ Aufkleber entworfen (Website www.ich-bin-freitaler.de). Die InternetprĂ€senz wurde gerade neu erstellt. Dort findet man auch die Aktion mit dem Weihnachtsmann.

Weitere BeitrÀge im Freital Magazin
Trabant Treffen mit Bewertung an der Papierfabrik ... Der Trabant als Kultfahrzeug der DDR ist noch lange nicht "abgewickelt". Eine gut organisierte Trabi-Szene sorgt dafĂŒr, dass die "Rennpappe", wie er l...
Einladung Vorderlader-Schießen – SchĂŒtzengil... Ran an den Feiertagsspeck: Wintersportzeit im SchĂŒtzenverein. Wenn es draußen weiße Flöckchen schneit, ist es im SchĂŒtzenverein wieder soweit. Es geht...
Freitaler Schlossadvent 2018 Freitaler Schlossadvent am 01./02. und 08./09. Dezember 2018 Der altehrwĂŒrdige Burgker Schlosshof erstrahlt auch in diesem Jahr wieder am ersten und ...
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bewertung Ø 4,74 von 5)
Loading...