Befragung der Jugend in Freital zum Thema Freizeit

Befragung der Jugend in Freital zum Thema Freizeit

Jugendbefragung an Freitaler Schulen

‚ÄěDeine Freizeit in Freital‚Äú

Unter diesem Motte startete im M√§rz eine gro√üe Umfrage des Koordinationsb√ľros f√ľr Soziale Arbeit (Kob√ľ) in Kooperation mit den SchulsozialarbeiterInnen und dem Soziokultur Freital e.V. an Freitals Oberschulen und der Schule zur Lernf√∂rderung. Gemeinsam mit den jeweiligen SchulsozialarbeiterInnen interviewten die Mitarbeiterinnen des Kob√ľs insgesamt 299 Sch√ľlerinnen und Sch√ľler der 9. und 10. Klassen, um herauszufinden, wie sie ihre Freizeit aktuell am liebsten verbringen, welche W√ľnsche sie f√ľr zuk√ľnftige Angebote in Freital haben und vor allem, wer von ihnen mit Unterst√ľtzung selbst was auf die Beine stellen will.

Hintergrund der Befragung war, dass Jugendliche immer wieder signalisiert haben, dass in Freital nichts Ansprechendes f√ľr sie los sei. Oft wurde dieser Unmut √ľber fehlende Angebote in der Vergangenheit ge√§u√üert, nur fehlte es den Jugendlichen an Verbesserungsideen. Trotzdem, oder gerade deswegen, gingen sie mit gro√üer Offenheit, Interesse und Engagement in die Umfrage.

Bei der Auswertung stellte sich heraus, dass ein Gro√üteil der Freitaler Jugend seine Freizeit damit verbringt, Freunde zu treffen und einfach nur ‚Äěabzuh√§ngen‚Äú, sowohl an Pl√§tzen in Freital als auch in Dresden. Des Weiteren nutzen viele Jugendliche Sportangebote oder sind aktives Mitglied in Sportvereinen. Bei den √§lteren Jugendlichen steht nat√ľrlich auch das Feiern auf dem Plan. Viele sind lieber drau√üen als drin unterwegs.

Bei der Frage, was sich die Jugendlichen in Freital noch w√ľnschen, stand im Fokus, dass ein Platz zum Treffen, an dem sie nicht st√∂ren oder weggeschickt werden, f√ľr sie sehr wichtig w√§re. Au√üerdem w√ľnschen sich viele M√§dchen und Jungen noch jugendgerechtere Einkaufsl√§den und Party- oder Sportangebote. Auch der Wunsch nach Kino oder Systemgastronomie kam deutlich hervor.

Viele der befragten Jungen und M√§dchen zeigten Bereitschaft, auch selbst mit anzupacken, so dass beim darauffolgenden Workshop am 18.06.18 gemeinsam mit ca. 15 Jugendlichen an deren Ideen weitergearbeitet werden konnte. Die Teilnehmer des Workshops entwickelten drei konkrete Projektideen, welche mit Unterst√ľtzung des Kob√ľ und der Schulsozialarbeit nun umgesetzt werden. Neben einem Freiluftkino schon im August und einer Befragung zum √ĖPNV soll es in Freital k√ľnftig auch ein Sport-Event (‚ÄěSportn√§chte Freital‚Äú) geben. Der gelungene Workshop endete mit einem Grillabend in angenehmer Atmosph√§re und vielen zufriedenen Teilnehmern, die sich schon auf die n√§chsten Schritte zur Umsetzung ihrer Ideen freuen.

Freitaler Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren sind nat√ľrlich herzlich eingeladen, ebenfalls an den Ideen und Projekten mitzuarbeiten. Wer dazu Lust und Zeit hat, kann sich gern im Kob√ľ melden. Dort erfahren interessierte Jugendliche auch mehr zu den bisherigen Projekten und den geplanten n√§chsten Schritten oder k√∂nnen eigene Ideen einbringen.

Ergebnisse der Jugendbefragung

Ergebnisse Jugendbefragung Freital

Kontakt Koordinationsb√ľro

  • Koordinationsb√ľro f√ľr Soziale Arbeit
  • Dresdner Str. 90
  • 01705 Freital
  • (Ansprechpartner: Simone Lehmann)
  • Telefon: 0351 6469734 oder √ľber
  • Handy/ WhatsApp 0151-18252962
  • E-Mail: [email protected]

Pressemitteilung vom 21. Juni 2018

War dieser Beitrag informativ?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag f√ľr dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?