Winterblues – Wie man ihn mit Musik und Co. vermeiden kann

Zungentrommel / KaryakinVitaliy.yandex.ru/depositphotos.com
Zungentrommel / KaryakinVitaliy.yandex.ru/depositphotos.com

Das Wetter ist grau und man möchte am liebsten den ganzen Tag im Bett liegen bleiben. Wer kennt diese Situationen nicht. Sobald die Sonne vermeintlich in den Winterschlaf geht, wird das Stimmungstief einziehen. Man nennt diese Phasen auch Winterblues.  Umfragen zeigen, dass der Sommer die liebste Jahreszeit der Menschen ist. Im Sommer scheint die Sonne und man ist aktiver. Sobald diese Zeit des Jahres vorbei ist und sich die Blätter färben, wird auch die Stimmung schlechter.

Herbstblues oder Winterblues

Sobald das Wetter dunkler wird, so wird auch die Stimmung dunkler. Experten reden von einer saisonal abh√§ngigen Depression (meist auch Herbstblues oder¬†Winterblues genannt), wenn diese Stimmung l√§nger als zwei Wochen anh√§lt. Betroffene sprechen in dieser Zeit von einem gesteigerten Appetit und einem erh√∂hten Schlafbed√ľrfnis. Doch was kann man tun gegen diese Stimmung?

Winter Depression / ©Maridav/depositphotos.com
Winter Depression / ©Maridav/depositphotos.com

Schnelle Tipps f√ľr mehr Freude im Winter

Trift einen die tiefe Stimmung besonders intensiv, dann sollte man mit einigen Tipps schnell gegen diese Herausforderung angehen. Es gibt einige Sofortmaßnahmen, die effiziente Lösungen bieten.

Licht ist ein wichtiger Stimmungsaufheller, ebenso wie die Musik. Wer nicht ausreichend Licht √ľber den Tag sammeln kann, der darf sich mit sogenannten Tageslichtlampen versorgen. Diese imitieren das Tageslicht in dem Lichtspektrum und regen den K√∂rper an Vitamin D zu produzieren. Dieses ist ma√ügeblich auch f√ľr die Stimmung zust√§ndig. Bewegung ist ein weiterer wichtiger Aspekt, denn man unbedingt ber√ľcksichtigen sollte. Wer nicht gerne in der K√§lte Sport machen m√∂chte, der darf sich beispielsweise beim Tanzen auspowern. Das geht ach zu Hause sehr gut.

Sich einfach mal mit Freunden Treffen ist ein weiterer wichtiger Tipp. Durch die Gesellschaft f√ľhlt man sich nicht mehr so alleine. Schlussendlich kann f√ľr mehr Freude und einen Ausgleich die Meditation sorgen. Wer sich nur schwer entspannen kann, bekommt gleich einige Tipps f√ľr die optimale Entspannungsphase.

Mit Musik der dunklen Stimmung entgegenwirken

Musik ist in vielen Formen der optimale Begleiter. Mit der richtigen musikalischen Ausstattung haben wir die Möglichkeit, Stimmungen zu beeinflussen. Hören wir Musik mit einer dunklen und melancholischen Grundbasis, wird sich unser Denken und Handeln danach ausrichten. Es kann also bei einer emotionalen Tiefenlage helfen, sich die passende Musik zur Stimmungsaufhellung anzuhören oder einfach selber mit verschiedenen Instrumenten Musik zu machen.

Empfehlenswert sich Musikinstrumente wie die Zungentrommel, die dank verschiedener Klangwelten die Stimmung anheben kann. Dazu mehr weiter unten im Artikel.

Stress als Ausl√∂ser f√ľr das Stimmungstief

Depressive Verstimmungen k√∂nnen bei manchen Menschen durch Stress ausgel√∂st werden. Wer besonders anf√§llig f√ľr die Stimmungstiefs im Winter ist, sollte eine √úberlastung m√∂glichst vermeiden. Bei vielen Verbrauchern kommt nun die Frage auf, wie man Stress versp√ľrt. Es gibt unterschiedliche k√∂rperliche Anzeichen. Neben Herzrasen und Schwei√üausbr√ľchen kann man eine innere Unruhe versp√ľren, schlechter Schlaf und Appetitlosigkeit k√∂nnen dazu geh√∂ren. Um mit Stress besser umzugehen, k√∂nnen Entspannungsphasen und Meditationen weiterhelfen. Mit einer handgefertigten Zungentrommel hat man einen Begleiter, der als Unterst√ľtzung dient.

Die Zungentrommel ist ein Musikinstrument, welches durch verschiedene Klangmuster Entspannung auslösen kann. Damit also das ideale Gerät, um schnell und sanft die Phasen der Ruhe zu genießen. Das Instrument arbeitet mit den verschiedenen Klangwelten, die im Körper unterschiedliche Empfindungen auslösen.

Die handgearbeitete Zungentrommel lässt sich ohne vorherige Informationen und Übungen anwenden.

Einfach mit dem Streichinstrument √ľber die Zungen auf der Trommel streichen und den Kl√§ngen lauschen. Dabei das Atmen nicht vergessen und schon befindet man sich in einer angenehmen und sch√∂nen Welt.

Tipp: Einfach mal alle viere von sich strecken. Wer wirklich eine Pause braucht, der kann sich bei einem Film und einem guten Essen entspannen. Dabei entstehen die schönsten Momente und man kann Energie tanken.  Denn auch das gehört zu einer guten Winterzeit dazu. Dinge zu tun, die einem selber guttun.

War dieser Beitrag informativ?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 21

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag f√ľr dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?