Freitaler Spielmannszug in Mainz

Spielmannszug Freital in Mainz
Spielmannszug Freital in Mainz

Mit dem Reisebus zur Karnevalshochburg Mainz

Es war Faschingssamstag 9.30 Uhr, als der Reisebus vom Bahnhofsvorplatz in Freital-Deuben losrollte. Das Ziel war zum neunten Mal in Folge die Karnevalshochburg Mainz. Beladen mit viel Gepäck, Instrumenten und jeder Menge guter Laune ging es auf die Autobahn. Verkleidet in den unterschiedlichsten Kostümen machten sich 26 Spielleute des Freitaler Spielmannszuges auf in Richtung Rheinland-Pfalz. Auch drei Gastspieler vom Spielmannszug Zabeltitz waren dieses Mal mit am Start. Schon die Fahrt dahin versprach lustig zu werden.

Treffen mit dem M.E.G Die Wallensteiner

Als wir unser Ziel am Nachmittag erreichten, wechselten wir die Kostüme gegen unsere farbenprächtigen Uniformen und schnappten uns unsere Instrumente. Zwei Stunden lang zogen wir durch die Mainzer Innenstadt und erfreuten die Narren mit unserer Musik. Am Abend stand dann das Treffen mit unseren Gastgebern, der “M.E.G Die Wallensteiner”, an. Jeder bekam traditionell den diesjährigen Faschingsorden verliehen und es gab ein deftiges Abendessen in geselliger Runde.

Großer Gardeumzug am Sonntag

Unser Schlafquartier entpuppte sich als echter Glücksfall. Direkt am Rhein gelegen mit einem wundervollen Blick auf die beleuchtete Mainzer Altstadt wurden wir untergebracht. Am Sonntagvormittag stand der große Gardeumzug auf dem Programm. Hunderte Teilnehmer aller Mainzer Garden marschierten in den unterschiedlichsten Uniformen durch die Stadt. Es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis daran teilnehmen zu dürfen. Am Nachmittag besuchten wir ein Erlebnisbad in Mainz. Es wurde gemeinsam gerutscht, gesprungen und entspannt. Eine gelungene Freizeitaktion.

Rosenmontag wegen Sturmwarnung abgesagt

Am Abend verbreitete sich schnell die traurige Meldung, dass der Rosenmontagszug, der Höhepunkt der Meenzer Fassenacht, aufgrund von Sturmwarnungen abgesagt wurde. Dies geschah zuletzt 1991 aufgrund des Golfkrieges. Wir ließen uns die gute Laune aber nicht verderben und feierten ausgelassen Fasching.

Am Montagmorgen machten wir noch ein paar schöne Vereinsfotos. Kurz darauf fing es auch an zu stürmen und zu regnen. Statt der sonst üblichen 7,5 Kilometer zu Fuß durch das bunte Mainz legten wir knapp 500 Kilometer mit dem Bus zurück und kamen am Montagabend, einen Tag eher als geplant, in Freital an.

Trotzdem war es ein sehr schönes Wochenende, an das wir uns noch lange erinnern werden.

Infos zum Spielmannszug Freital e.V. –> http://www.spielmannszug-freital.de
Pressemitteiliung eingereicht von Julia Groß / Spielmanszug Freital e.V.


Über Freitaler 34 Artikel
Mein Name ist Andreas Fiedler und ich bin in Freital zu Hause. Da ich gut mit der Kamera umgehen kann, erstelle ich mein Bildmaterial selbst. Sie finden mich in fast allen deutschen Social Media Kanälen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*